Eine eigene Webseite ist ein Muss

Der erste Grundstein war mit meinem Logo gelegt. Als nächstes musste ich ein Medium schaffen, auf dem sich potenzielle Kunden über mich und meine Leistungen informieren können. Es war also klar: Eine eigene Webseite musste her. Und an diesem Punkt taten sich für mich die ersten Probleme auf: Ich hatte in meiner Zeit als Mediengestalterin bis dato noch nie eine Webseite von null aufgebaut und dementsprechend überhaupt keine Ahnung, wie ich nun eine professionell aussehende Webseite bekomme.

Zudem sollte diese wenn möglich nichts kosten, da ich noch kein Budget für eine größere Anschaffung hatte. Also machte ich das, was wahrscheinlich sehr viele in meiner Situation gemacht haben: Ich habe mir im Internet einen Anbieter gesucht, der einen kostenlosen Homepage-Baukasten anbietet. Als Leser denkt man jetzt sicherlich: „Und das als Mediengestalterin?“ – Ja! So blöd wie es klingt, aber ein Mediengestalter ist nicht unbedingt ein Allrounder. In meiner Ausbildung hatte ich ausschließlich mit Printmedien zu tun und durfte am Ende zwar einige Kundenwebseiten pflegen, aber ich habe nie gelernt, wie man eine Webseite aufbaut und auch gestaltet. Das wird in der Berufsschule zwar angeschnitten, aber diese Kenntnisse reichen leider nicht aus. Der Nachteil an diesen Angeboten ist allerdings, dass man keine eigenständige Domain hat. Das heißt, in der Webadresse steht hinten immer ein Zusatz, der auf den Anbieter hindeutet. Dementsprechend ist auf der Webseite auch immer Werbung vom Anbieter, die man nur dann deaktivieren kann, wenn man etwas dafür bezahlt. Aber gut – ich nahm das erstmal so hin. Ich hatte schließlich keine andere Möglichkeit. Zusammen mit meiner neuen Webseite baute ich mir auch eine Facebook-Seite auf. Facebook nutzte ich schon zuvor viel privat, weshalb sich eine Facebook-Firmenseite für mich anbot. Trotz der Kompromisse, die ich mit meiner Webseite eingegangen war, war ich auf diese und auf meine Facebook-Seite stolz wie Oskar.

Veröffentlicht in: Allgemein mit den Schlagworten: ,,,,,,.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *